BRAUMANUFAKTUR

Die Erfurter Braumanufaktur "Heimathafen" steht für handwerklich gebrautes Bier aus Erfurt für Erfurt und Freunde der Thüringer Landeshauptstadt. Vorrangig regionale und ausgesuchte Rohstoffe von bester Qualität, Leidenschaft, Herzblut und einen Brauer, der sein Handwerk versteht, kennzeichnen die Brauspezialitäten, die im Erfurter Zughafen nach dem deutschen Reinheitsgebot gebraut werden.

Wer steckt dahinter?

Der 1984 in Erfurt geborene Inhaber Jan Schlennstedt hat das Brauhandwerk von der Pike auf gelernt. Nach seiner Ausbildung zum Brauer und Mälzer bei der Gilde Brauerei in Hannover hat Schlennstedt über 10 Jahre als Brauer in Hannover und in Pfungstadt gearbeitet und jede Menge Berufserfahrung gesammelt. Berufsbegleitend hat er zudem seinen Lebensmittelmeister obendrauf gesetzt. Jedoch schwelte immer die Idee in ihm, eine eigene Brauerei zu gründen und sich damit einen Lebenstraum zu erfüllen. 2016 fing der Brauer aus Leidenschaft an, das in die Tat umzusetzen. Seit 22. April 2017 steht seine eigene Brauanlage in einer ehemaligen Güterhalle im Erfurter Zughafen, wo er seine eigenen Biere braut. Unterstützt wird Schlennstedt von seiner Ehefrau, die ihm den Rücken freihält und im Hintergrund die Fäden zieht. Zudem kann der Erfurter auf Familie und Freunde zählen, die alle mit anpacken.

Was bedeutet "Braumanufaktur"?

Eine Manufaktur ist ein kleinerer Betrieb, in dem die Produkte von Hand und nicht maschinell gefertigt werden. So auch in der Heimathafen – Erfurter Braumanufaktur, mit Rohstoffen vorrangig aus der Region. Regelmäßig laufen in der Heimathafen – Erfurter Braumanufaktur die Kessel heiß. Wer mal einen Blick auf die Brauanlage werfen möchte, kann das gerne während des Brauereiwerksverkaufs tun.

HEIMATHAFEN - ERFURTER BRAUMANUFAKTUR
JAN SCHLENNSTEDT